So long, 2009!

Das Jahr neigt sich dem Ende, und ich bin irgendwie müde. Einen „Jahresrückblick“ verkneife ich mir. Anzumerken wäre allerdings, dass sich auch im Jahr 2009 wieder zahlreiche kritische JuristInnen organisiert (und AKJ-Gruppen gegründet) haben, zuletzt in Leipzig, siehe www.kjl.blogsport.de.

Bevor ich mich in den Winterurlaub verabschiede, gibt es hier noch ein paar Lektüre-Hinweise, für lange Winterabende und so:

  • Verschiedene Beiträge zum Stockholm-Programm, das die Grundsätze der europäischen Sicherheitspolitik für die nächsten fünf Jahre festlegt: Turn off the Stockholm programme!
  • Ein Artikel in der aktuellen analyse & kritik über „Kampfküken Kristina Köhler und Musterdemokrat Andi“ (dem Linksextremismus wird jetzt auch per Comic zu Leibe gerückt).

Und ganz ausnahmsweise gibt es hier Musik, für Eure kleine Silvester-Disco oder sonstewas:

See you in 2010!

PS: Mein Vorsatz für das neue Jahr ist übrigens, diese Frage hier zu beantworten. Wie mir meine Referer-Liste mitteilte, wird Suchenden diesbezüglich nahegelegt, es mal auf dieser meiner Seite zu versuchen. Leider muss ich in einer Hinsicht enttäuschen: Das alles hier ist eine sehr ernste Angelegenheit. Humorbefreite Zone, sozusagen. JuristInnen lachen nie!

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • Identi.ca
  • Posterous
  • Tumblr
  • email
  • Print
  • PDF
  • RSS

2 Antworten auf “So long, 2009!”


  1. 1 fiasko 31. Dezember 2009 um 16:26 Uhr

    moin kollege, ich wünsch alles gute für 2010 und einen entspannten urlaub. wenn schon politisch alles berg ab geht, kann es privat ja nur noch besser werden! also, hau rein. und ich hoffe auf ein gemeinsames treffen mit dir und gusek, vielleicht ja in der funky hauptstadt? stay rude, stay rebel!

  2. 2 Rogue 19. Januar 2010 um 20:17 Uhr

    Wünsche ebenfalls ein gutes Jahr 2010. Ein Treffen mit dem werten Herrn Gu wäre tatsächlich mal ne feine Sache. Müsste ihn eigentlich längst mal wieder anfunken …

    [Dein Kommentar war leider ne ganze Weile in der Mod-Schleife, sorry. Das lag an einer temporären Online-Abstinenz meinerseits. Die sollte aber jetzt langsam auch ihr Ende finden.]

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.